19.06.2018 | 18:16 Uhr → B: Gebäude Groß - Weinbergstraße, Käthe-Kollwitz Grundschule


An diesem Dienstag erfolgte um 18:16 Uhr der Alarm in die Weinbergstraße zur Käthe-Kollwitz-Grundschule, dabei handelte es sich um eine Übung. Nachdem HLF, DL(A)K, TLF, ELW und MTF ausgerückt sind teilte uns bei Eintreffen der Hausmeister mit das es im Dachgeschoss eine Rauchentwicklung gibt. Im Dachgeschoss befindet sich der Hort und es wurden 3 Personen vermisst. Sofort ging der Angriffstrupp des HLF zur Menschrettung und Brandbekämpung über den Haupteingang vor, und zusätzlich positionierte sich die Drehleiter auf dem Hof. Der Wassertrupp des HLF unterstütze dann den Angriffstrupp und rettete eine Person über die Drehleiter und die 2 Anderen konnten mittels Fluchthaube das Gebäude übers Treppenhaus verlassen.

Anschließend nahm die Drehleiter das Wendestrahlrohr vor und verhinderte ein „übergreifen des Feuers“ auf den Dachstuhl. Gute 50m oberhalb der Schule stand das TLF am Hydrant und speiste von dort aus das HLF an der Einsatzstelle, der Einsatzleitwagen übernahm die PA-Überwachung und dokumentierte das Einsatzgeschehen. Die MTF Besatzung betreute die Personen.

 

Vor Ort war die Schulleiterin, die Hortleiterin, Herr Schmoldt aus dem Fachbereich Sicherheit & Ordnung und unser Ortswehrführer. Anschließend besprachen wir den Einsatz auch aus Sicht der Schulleitung/Hortleitung, dabei stellten wir fest das wir das Gebäude besser kennenlernen sollten. Also machten sich alle Beteiligten auf ins Gebäude und verschafften sich einen groben Überblick über den Aufbau der Flure und Räume.

 

Abschließend stellten wir die Einsatzbereitschaft wieder her und beendeten die Übung bei Gegrilltem und Getränken.

 

Keine weiteren Kräfte da es sich um ein Übung handelte