21.03.2018 | 11:15 Uhr → B: BMA - Eduardshof/Baumarkt


Der heutige Alarm führte uns in das Gewerbegebiet Eduardshof. Vor Ort empfing uns bereits ein Mitarbeiter und meldete einen bereits gelöschten, zuvor brennenden Kochtopf. Wir kontrollierten daraufhin den genauen Einsatzort und stellten anschließend die Anlage zurück und übergaben den Einsatzort an den Betreiber. Nach rund 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit.

 

Ein kleiner Anstoß zum Nachdenken, in der Hoffnung auf diesem Wege die Bürger zu sensibilisieren: ''Immer wieder werden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in diverse Gebäude gerufen, darunter auch vermehrt der Supermarkt im Eduardshof. Doch leider beobachten wir jedes Mal das die Kunden den Markt, trotz Sirene und Aufforderung per Lautsprecher, nicht verlassen. Eine Brandmeldeanlage meldet Brände, auch Rauch, jährlich sterben 480 Menschen durch Wohnungsbrände und davon rund 450 durch Rauchgasvergiftungen, 3 Atemzüge reichen dafür schon aus.

Wir bitten Sie also jedes Gebäude bei ertönen des akustischen Signals, oder Aufforderung oder beides zusammen das Gebäude unmittelbar zu verlassen. Persönliche Gegenstände sollten jedoch mitgenommen werden, ein Einkauf gehört nicht dazu.''

 

Ebenfalls kann es nicht möglich sein das bei einer anfahrenden Feuerwehr mit Blaulicht und Einsatzhorn, der PKW vor der Feuerwehr anhält und den Beifahrer aussteigen lässt.

 

Wir bedanken uns.

 

Fahrzeuge: HLF 20, DL(A)K, TLF, ELW

 

Weitere Kräfte

FF Altranft (LF 16-TS)

FF Schiffmühle (TSF-W)

Rettungsdienst Märkisch-Oderland (RTW)