07.06.2021 | 18:07 Uhr → B: Gebäude groß - Am Alten Bushof


Zu einem Großbrand kam es gestern im Gewerbegebiet am Alten Bushof. Vor Ort bestätigte und dramatisierte sich die Lage das es in einer Autowerkstatt brannte. Schwarzer Rauch, Flammen aus dem Dach und den bereits geschmolzenen Toren waren das  erste Bild, sofort wurden 2 weitere Löschfahrzeuge und eine Drehleiter nachgefordert. Der Angriffstrupp ging unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor und begann mit ersten Löschmaßnahmen, zeitgleich wurde die Drehleiter mit Wendestrahlrohr in Stellung gebracht und eine stabile Wasserversorgung aufgebaut. 

Durch die schnelle Riegelstellung konnte ein Übergreifen des Feuers auf ein benachbartes Lager für Autoteile und eine weitere Autowerkstatt verhindert werden. Die Feuerwehr Altranft baute eine weitere Wasserversorgung von der Hauptleitung an der Frankfurter Straße auf und stellte einen Angriffstrupp zur Verfügung. Die Feuerwehr Neuenhagen nahm den Löscheinsatz von der Rückseite, zusammen mit der Feuerwehr Wriezen und dessen Drehleiter vor. Somit war das Feuer nach knapp einer Stunde unter Kontrolle und es konnte kurze Zeit später mit den Restlöscharbeiten begonnen werden. Nachdem Teile des Dachs aufgenommen wurden und mit Schaum benetzt wurden war das Feuer endgültig aus. Um 21:30 Uhr rückte das letzte Fahrzeug von der Einsatzstelle ab, die Fahrzeuge wurden nachbereitet und kurz vor 22 Uhr war auch dieser Einsatz beendet.

 

Fahrzeuge: HLF, DLK, TLF, ELW, MTF, MTF + Anhänger

 

Weitere Kräfte

FF Altranft (LF 16-TS, MTF)

FF Schiffmühle (TSF-W, MTF)

FF Neuenhagen-Insel (LF 16/12, MTF)

FF Altglietzen/Hohenwutzen (LF 20/16, TSF)

FF Niederfinow und FF Niederfinow (2x LF 8)

Kreisbrandmeister

FTZ Märkisch-Oderland (AB Atemschutz)

Rettungsdienst Märkisch-Oderland (RTW)

Polizei, Kriminalpolizei